Neue Anti-Aging Wirkstoffe – was können sie?

anti aging wirkstoffe

Neue Anti-Aging Wirkstoffe in der Korneotherapie versprechen eine straffere, ebenmäßigere und gestärkte Haut. Was verbirgt sich hinter den Namen EGCG, NAG oder Kigelia? Was können die neuen Anti-Aging Konzentrate und warum bringt Coffein nicht nur im Kaffee den Kreislauf in Schwung?

Anti-Aging in der Korneotherapie

In der Korneotherapie – der medizinischen und nachhaltigen Hautpflege – ist die Wirkstoffbehandlung Teil eines umfangreichen Hautpflegeprogramms. Eingebettet in die Vorbereitung der Haut und die passende Cremegrundlage. Durch eine Hautanalyse wird festgestellt was die Haut braucht, sie ist die Basis für eine wirksame Anti-Aging-Hautpflege.

Ob und wie gut ein Anti-Aging Wirkstoff wirkt, hängt in hohem Maße von den kombinierten Produkten ab.

Mehr zur Korneotherapie HIER.

Anti-Aging Wirkstoffe können vor allem bei vorzeitiger Hautalterung das Hautbild verbessern. Präventiv eingesetzt, sind sie in der Lage, den Prozess der Faltenbildung wirkungsvoll zu verlangsamen.

Die Folgen vorzeitiger Hautalterung

Die Alterung der Haut betrifft alle Hautschichten und ist erste einmal ein normaler physiologischer Vorgang.

Im Gegensatz hierzu steht die vorzeitige Hautalterung. Hier ist die obere Hautschicht meist durch eine Überverhornung verdickt, die Haut neigt zu Pigmentstörungen (Altersflecken), die Elastizität ist vermindert. Weitere Folgen sind Volumenverlust, durch weniger oberflächliches und tiefes Hautfett, Faltenbildung und ein leichtes Absacken der Wangen.

Anti-Aging Wirkstoffe 2021

Neben den bewährten Wirkstoffen, wie Hyaluronsäure, Vitamin C, Parakresse oder Kollagen, spielen exotische Pflanzenkonzentrate, ein Extrakt aus dem grünen Tee, liposomales Coffein und der Hyaluronbaustein NAG eine neue Rolle in der Anti-Aging Kosmetik.

Kigelia Extrakt – glättet und festigt die Haut

Kigelia ist der Extrakt des afrikanischen Leberwurstbaumes und ein traditionelles Heilmittel. Der Extrakt wirkt entzündungshemmend und entkrampfend. Innerlich und äußerlich. Die enthaltenen Flavone und Saponine (sekundäre Pflanzenstoffe) haben hormonähnliche Eigenschaften und straffen die Haut.

Sowohl die Elastizität als auch die Hautstruktur verbessern sich. Kigelia eignet sich vor allem zur intensiven Hautglättung im Augenbereich.

Zusätzlich festigt der Wirkstoff das Bindegewebe und wird bei Cellulite und zur Dekolletépflege eingesetzt.

Anti-Aging Wirkstoff Kigelia Extrakt.
Bild: Canva Pro. Kigelia – die Pflanzenfrüchte des afrikanischen Leberwurstbaumes.

Centella asiatica (Tigergras) – hautstraffender Pflanzenextrakt

Der Extrakt aus der Tigergraspflanze ist vor allem für seine regenerierende (und wundheilende) Wirkung bekannt. In der ayurvedischen Medizin wird Tigergras unter anderem bei Krampfadern und Hautgeschwüren eingesetzt.

Der Wirkstoff Asiaticosid soll vor bestimmten Bakterien und Pilzen schützen. Außerdem fördert er die Bildung der kollagenen Fasern. In der Folge wird die Haut kräftiger und fester.

Tigergras ist hautstraffend und verfeinert das Hautbild. Der Wirkstoff eignet sich vor allem bei stark verhornter und sonnengeschädigter Haut. Um die Kollagensynthese anzuregen lässt sich Tigergras gut mit Vitamin C kombinieren.

Liposomales Coffein – Verstärkte Mikrozirkulation gegen Augenringe und Cellulite

Coffein wird schon seit längerem kosmetisch ausgelobt. So soll Coffein als Cremezusatz Cellulite reduzieren, Augenringe abschwächen und den Haarwuchs anregen. Diese Wirkungen können nachgewiesen werden, allerdings nur bei ausreichend hoher Wirkstoffkonzentration. Und auch nur dann, wenn der Wirkstoff tief genug in die Haut einziehen kann. Solange Coffein jedoch nicht liposomal verkapselt ist und deshalb auch in tiefere Hautschichten einziehen kann, kann diese Wirkung nicht erreicht werden.

Neu sind Seren mit liposomalem Coffein. Der Wirkstoff kann so – in hochkonzentrierter Form – tief in die Hautbarriere eingeschleust werden.

Die Liposomen selbst wirken zusätzlich hautaufbauend. Coffein hat eine ausgeprägte antioxidative Wirkung und beugt so vorzeitiger Faltenbildung vor. Ideal ist eine Kombination mit feuchtigkeitsbindenden Wirkstoffen. CM-Glucan, Hyaluronsäure oder Aloe Vera kommen hier in Frage. Liposomales Coffein wird in Augencremes eingesetzt, um dunkle Augenringe zu reduzieren .

Anti-Aging Wirkstoff Coffein.
Symbolbild Canva Pro – Coffein, auch in der Hautpflege anregend und durchblutungsfördernd.

Als Zusatz in Anti Cellulite Cremes regt liposomales Coffein die Durchblutung an und und wirkt hautfestigend. Massagen, Ultraschall, Peelings oder Packungen verstärken diesen Effekt.

Es gibt Hinweise darauf, dass Coffein androgenen Effekten auf der Haut entgegenwirkt. Möglicherweise kann Coffein besonders die männliche Hautbarriere stärken.

Wir empfehlen liposomales Coffein als Zusatz in Cremes bei der Akne Tarda, bei atrophischer und unruhiger Haut in den Wechseljahren und in der Männer-Kosmetik, bei vorzeitiger Hautalterung.

EGCG (Epigallocatechingallat) – gegen Hautschäden, Rosacea und atrophische Haut

EGCG ( Epigallocatechingallat ) ist wohl DER Trend-Wirkstoff 20/21 für straffe kräftige Haut. Epigallocatechingallat gehört zur Gruppe der Flavoide und macht rund ein Drittel der Trockenmasse des grünen Tees aus. Das Konzentrat mildert UV-bedingte Hautschäden und reduziert Hautrötungen. Auch Hautrötungen, die mit Gefäßerweiterungen zusammenhängen, so wie die Couperose oder die Rosacea.

EGCG erhöht nachweisbar die Hautdicke. Über einen längeren Zeitraum aufgetragen, konnte in Studien eine Zunahme an Keratinozyten der Haut gemessen werden. Die Haut wird kräftiger und fester und es entsteht auf auf natürliche Weise ein gewisser UV Schutz.

Weitere Wirkungen: EGCG ist in gewissem Masse entzündungshemmend und kann unreine Haut, z.B. die Akne Tarda (Altersakne) verbessern. Der Wirkstoff soll eine milde und effektive Alternative zu Retinol (Vitamin A) sein. Perfekte Kombinationen sind Vitamin C, Vitamin E und Hyaluronsäure.

Anti-Aging Wirkstoff EGCG
Bild Canva Pro – EGCG, gewonnen aus grünem Tee

Lesetipp: Sehr ausführlicher Beitrag von Stephen Hsu, PhD, zur Wirkung von grünem Tee und seiner Extrakte auf der Haut – HIER.

NAG (N-Acetyl-Glucosamin) – gegen fleckige Haut und Couperose

NAG, Acetyl Glucosamin, ist ein Zuckerderivat und einer von zwei Bausteinen der Hyaluronsäure. Es stabilisiert oberflächliche Gefäße und reduziert Rötungen. Der Wirkstoff gleicht Pigmentverschiebungen aus und reduziert so Altersflecken und fleckige Haut. Die Hautfärbung wird gleichmäßiger, das Hautbild erscheint ruhiger und glatter.

Zusätzlich regt NAG die hauteigene Hyaluronsäureproduktion an und bindet Feuchtigkeit in der Haut.

NAG unterstützt die Abschilferung der verhornten Zellen der Haut, das Hautbild wird verfeinert. Der Wirkstoff eignet sich sehr gut für trockene, schuppige und feuchtigkeitsarme Haut.

Bei Hyperpigmentierungen, dunklen Flecken unregelmäßiger Hautfarbe ist eine Kombination mit dem Wirkstoff Niacinamid super.

Bei den meisten der genannten Wirkstoffe wird eine Kombination mit Liposomen empfohlen. Liposomen stabilisieren den Wirkstoff, sie transportieren ihn tief in die Haut und stärken die Hautbarriere.

Dich interessiert vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Dank Kigelaextrakt habe ich kaum bis keine Neurodermitis mehr. Bei einem Afrika Aufenthalt vor 30 Jahren gab mir eine Frau eine Paste und einen Tee, als sie meine Arme sah. Ich konnte kein Swahili- sie kein Deutsch. Abends habe ich mutig die Paste an einem Arm probiert. Am nächsten Tag war der Ausschlag WEG. Dann den Tee probiert. Seit dem hole ich beides bei der Apotheke, wenn wieder ein Schub ankündigt. Das ist jedoch extrem selten. Darum bin ich überzeugt von der Wirksamkeit. Roman Ende 😂 sorry aber das mußte ich jetzt erzählen.

    1. Danke Marion, für deinen Erfahrungsbericht. Kigelia ist ein altes Naturheilmittel, das bei uns kaum bekannt ist. In der Hautpflege wird der Wirkstoff eingesetzt, weil er die Haut regeneriert und so das Hautbild verbessert. Er wirkt aber auch entzündungshemmend. Es ist sehr interessant, dass die Paste bei dir so schnell gewirkt hat. Da sieht man wieder, was solche traditionellen Wirkstoffe können. Das wird leider heute oft vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.